ErnährungMythen aufgeklärt

Mythen aufgeklärt #3: Negative Kalorien

Ich habe jetzt schon über 2 Wochen keinen Artikel mehr verfasst, denn ich habe einen neuen Nebenjob, der viel Zeit in Anspruch nimmt und ich arbeite an einem eigenenen viel versprechenden Web Projekt.

Dennoch will ich heute nochmal einen kurzen Beitrag schreiben. Ein Mythos muss aufgeklärt werden. (Neudeutsch: „Gebusted werden“) 🙂

1053610_celeryMan liest ab und zu (vornehmlich in Zeitschrifen), dass es Nahrungsmittel gibt, die negative Kalorien besitzen. Der Körper verbaucht angeblich mehr Energie während der Verdauung als das Nahrungsmittel selber besitzt. Das würde bedeuten, man kann von diesen Nahrungsmitteln so viel essen, wie man will und man würde abnehmen. Sellerie ist dafür ein bekanntes Beispiel. FALSCH! MYTHOS!

2 Stängel Sellerie besitzen 18 Kalorien. Die Hälfte davon ist Zucker, die andere Ballaststoffe. Aus der Traum. Es exisitieren keine Nahrungsmittel, die negative Kalorien besitzen. Der Körper verbraucht nie mehr Energie als das Essen besitzt. Natürlich sind 18 kcal sehr wenig. Aber eben nicht 0 oder weniger.

Eventuell hilft ein Vergleich das zu vertehen. Wenn es tatsächlich „negative“ Kalorien gäbe, wäre das ungefähr so, als wenn der Tank vom Autofahren voll würde und nicht leer.

fit.gg
3 comments
  1. Willichmijaja

    Kaugummi ist eher bedenklich, da beim kauen dem Körper Nahrungsaufnahme signalisiert wird. Daraufhin wird Magensäure produziert und andere Verdauungsmechanismen in Gang gebracht. Da aber keine Anhrung im Körper ankommt beim kauen, nekommt man oft nach kurzer Zeit ein starkes Hungergefühl.

    Daher finde ich, ist Kaugummi eher schädlich als förderlich, wenn man abnehmen will.

    Dann schon lieber Rauchen, denn Nikotin gilt als Appetitzügler 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.