Abnehmen & DiätTipps

Cardio vor dem Frühstück

Die meisten Abnehmwilligen werden es gewohnt sein nach der Arbeit oder der Schule ihr Cardiotraining zu absolvieren. Dagegen ist natürlich nichts einzuwenden. Weiter so!

Wer allerdings die maximale Menge an Fett verbrennen will, sollte sein Cardiotraining vor das Frühstück legen. Der Grund sieht so aus: Der Körper bekommt seine Energie immer aus dem gespeicherten Fett und aus den Kohlenhydraten der Nahrung gespeicherten Glykogen in den Organen und den Muskeln. Es ist allerdings für den Körper einfacher zuerst das Glykogen aufzubrauchen, bevor er verstärkt an die Fettzellen geht.

Am Morgen sind die Glykogenspeicher leerer als am Tag, nachdem man gegessen hat. Das bedeutet der Körper benutzt verstärkt das gespeicherte Fett um die Energieversorgung zu gewährleisten.

Ich möchte betonen, dass immer Fett verbrannt wird, egal ob Glykogen vorhanden ist, oder nicht. Lediglich das Verhältnis ändert sich stark zugunsten der Fettzellen, sind die Glykogenspeicher einmal aufgebraucht. Man hört immer wieder den Mythos „Fett wird erst nach 20 Minuten Training abgebaut“. Das ist Unsinn.

Wer seinem Cardiotraining den letzen Schliff geben will kann sich einmal in die Methode des Intervalltrainings und dem Supplement Koffein einlesen.

Vor dem Frühstück bedeutet nicht loszulegen ohne etwas getrunken zu haben. Bitte während des Trainings immer ausreichend Flüssigkeit zuführen. Gerade auf nüchternen Magen ist Trinken umso wichtiger.

Wer zusätzlich Krafttraining macht, sollte seine Cardioeinheiten an den Tagen ausführen, wo kein Krafttraining stattfindet.

Lasst die Pfunde purzeln! Viel Erfolg!

fit.gg
5 comments
  1. Thorben

    Einfach nachdem du fertig mit Cardio bist. Morgendliches Cardio bitte nicht übertreiben auf leeren Magen. Maximal 45 min. Danach das normale Frühstück. Viel Erfolg!

  2. Toni

    Cardio am Morgen finde ich persönlich die beste Lösung. Zwischenzeitlich gibt es aber Fachleute, die das Cardio am Morgen stark anzweifeln.
    Ich mache es weiter, einfach weil es mir gut tut.
    Renne im Pulsereich von rund 130-150. Darüber und darunter warnt mich die Pulsuhr.

  3. Frank

    Dass der Körper erst nach 20 Minuten Fett verbrennt, habe ich auch schon sehr oft gelesen und mich immer gefragt, wie man das überhaupt so genau bestimmen kann und dann für jeden Sportler gleich allgemeingültig macht. Cardiotraining auf ganz leeren Magen geht bei mir jedenfalls nicht so gut, da ich mich wohler fühle, wenn ich wenigstens ein bisschen gegessen habe, sei es auch nur ein Löffel Müsli. Aber ich denke, dass dies immer noch besser ist, als wenn ich es abends mache, wenn die Glykogenspeicher voll sind.

  4. Donsuz

    22. Juli 2011Hallo Herr Wengert, bisher war es mf6glich den Fototitel per Mouse-Over aneezuigzn.Versuche gerade den Fehler einzugrenzen.Selbstverste4ndlich mf6chte ich Ihre Urheberschaft hier darstellen und das Werk wfcrdigen.Bitte um etwas Geduld.Bis dahin sind Sie auch im Impressum aufgeffchrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.